Ihre Reservierungszeit läuft bald ab.

Sie haben nur noch für 5 Minuten die Möglichkeit, die von Ihnen im Warenkorb reservierten Tickets zu bestellen. Danach werden die Tickets aus dem Warenkorb gelöscht.

prestige.tickets - Your professional ticket reseller since 2009 - Price may be above or below face value
  • check prestige.tickets-Versprechen
  • check Unternehmen mit Sitz in Deutschland
  • check Kostenloser Standardversand innerhalb Deutschlands
  • check Keine zusätzlichen Kosten
Suche

Münster Mittendrin - Felix Jaehn & Querbeat

Der deutsche DJ und Musikproduzent des Deep House und Tropical House Felix Jaehn wurde am 28. August 1994 in Hamburg geboren. Mit einem Remix des Songs „Cheerleader“ des jamaikanischen Sängers Omi gelang Jaehn Ende 2014/Anfang 2015 ein weltweiter Hit. Die Remixversion erreichte weltweit hohe Chartplatzierungen, unter anderem Platz eins in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Österreich, Schweden, der Schweiz, im Vereinigten Königreich und in den Vereinigten Staaten. Die zweite Singleveröffentlichung „Ain’t Nobody“, eine Coverversion des gleichnamigen Hits von Rufus und Chaka Khan, wurde mit Jasmine Thompson bereits 2014 aufgenommen und Anfang April 2015 als Single veröffentlicht und avancierte in Deutschland zum Sommerhit 2015. Im September 2015 veröffentlichte Jaehn zusammen mit der russischen Sängerin Polina das Lied „Book of Love“, das die Top-10 der deutschen Musikcharts erreichte. Ende 2015 gründete er zusammen mit... weiterlesen

{Münster Mittendrin - Felix Jaehn & Querbeat}

Städte

Münster
Filter zurücksetzen

Termine

Münster
Domplatz
13.08.2021
18:30 Uhr
Tickets

Münster Mittendrin - Felix Jaehn & Querbeat

Der deutsche DJ und Musikproduzent des Deep House und Tropical House Felix Jaehn wurde am 28. August 1994 in Hamburg geboren. Mit einem Remix des Songs „Cheerleader“ des jamaikanischen Sängers Omi gelang Jaehn Ende 2014/Anfang 2015 ein weltweiter Hit. Die Remixversion erreichte weltweit hohe Chartplatzierungen, unter anderem Platz eins in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Österreich, Schweden, der Schweiz, im Vereinigten Königreich und in den Vereinigten Staaten. Die zweite Singleveröffentlichung „Ain’t Nobody“, eine Coverversion des gleichnamigen Hits von Rufus und Chaka Khan, wurde mit Jasmine Thompson bereits 2014 aufgenommen und Anfang April 2015 als Single veröffentlicht und avancierte in Deutschland zum Sommerhit 2015. Im September 2015 veröffentlichte Jaehn zusammen mit der russischen Sängerin Polina das Lied „Book of Love“, das die Top-10 der deutschen Musikcharts erreichte. Ende 2015 gründete er zusammen mit Mark Forster das Musikprojekt Eff, die erste Single „Stimme“ erschien Ende November 2015 und erreichte Platz 1 der deutschen Charts. Im Januar 2016 erschien mit der selbstbetitelten „Felix Jaehn“ EP ein erstes Mini-Album Jaehns. Mitte Juli 2016 erschien „Bonfire“. Die Single ist eine Kooperation mit der finnischen Singer-Songwriterin Alma Miettinen. Sie erschien zunächst nur als Download, später auch als physische Single. Das Lied konnte bis auf Platz drei der deutschen Singlecharts vorrücken und erreichte später Platin-Status für 400.000 verkaufte Einheiten. Parallel startete er die „Bonfire-Tour“ durch Österreich, Deutschland und der Schweiz. Mitte November 2016 wurde Felix Jaehn in Berlin mit dem Bambi in der Kategorie „Entertainment“ ausgezeichnet. Die deutsche Brasspop-Band Querbeat besteht aus 13 Mitgliedern und kommt aus Bonn. Zunächst bekannt aus dem Kölner Karneval, tritt die Band seit 2017 auch überregional auf. Querbeat wurde 2001 von Erhard Rau, Trompeter bei Köbes Underground, der Band der Kölner Stunksitzung, als Schulband des Kardinal-Frings-Gymnasiums in Bonn-Beuel gegründet. Nachdem die Band in den ersten Jahren vor allem auf Stadtfesten in Bonn und Umgebung spielte, stieg sie 2007 in den Kölner Karneval ein. Es folgten Auftritte bei Sitzungen und Sendungen des WDR-Fernsehens und im Radio sowie zwei Teilnahmen an der Proklamation des Kölner Dreigestirns. Querbeat trat im Karneval zunächst mit Kombinationen aus alten Karnevalsliedern und Pop- und Sambarhythmen auf. Im November 2010 veröffentlichte die Band beim EMI-Label Rhingtön ihre erste Single „Colonia Tropical“, 2011 folgte die Single „Allez Olé Alaaf“, 2012 „Stonn op un danz“ und 2013 „Hück oder nie“. 2014 erschien die Single „Nie mehr Fastelovend“. In der Folge wurde die Band deutlich populärer, im Frühjahr 2017 starteten sie ihre erste Deutschland-Tour, im Oktober desselben Jahres spielten sie an drei Abenden hintereinander im ausverkauften Palladium vor insgesamt 12.000 Zuschauern. Das zweite Album Randale & Hurra wurde am 12. Oktober 2018 veröffentlicht, darauf haben das Hip-Hop-Duo 257ers und der Reggae-Musiker Gentleman Gastauftritte. Beim Parookaville Festival 2019 gehörte das Live-Battle mit den 257ers zu den spektakulärsten Auftritten. 2020 werden sie zusammen mit Felix Jaehn bei Münster Mittendrin zu sehen sein, also sichern Sie sich jetzt schnell Ihre Tickets und erleben Sie Felix Jaehn und Querbeat live!

Versandpartner und Zahlungsmethoden

Deutsche Post - UPS - DHL
PayPal - Kreditkarten und Lastschrift
Amazon Pay
Vorkasse
Copyright © prestige.tickets 2020. Alle Rechte vorbehalten.Folge uns auf