Prestige-Tickets

Events von A bis Z


K.I.Z.. K.I.Z ist eine deutsche Hip-Hop-Formation aus Berlin, die seit der Schließung des Berliner Plattenlabels "Royal Bunker" bei Universal Music unter Vertrag steht. Sie besteht aus den Rappern Tarek, Maxim, Nico und ihrem Diskjockey DJ Craft. Das Markenzeichen der Gruppierung sind sexistische und provokante Texte in Verbindung mit schwarzem Humor, Ironie, Sarkasmus und Zynismus sowie selbstironische Bezeichnungen und Darstellungen. Im Jahre 2015 veröffentlichten K.I.Z ihr 5. Studioalbum "Hurra die Welt geht unter", welches es auf Platz 1 der deutschen Album Charts schaffte. Mit der gleichnamigen Tour sind Sie auch 2016 unterwegs und beschallen die Republik. Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets für diese Provokanten Ausnahmekünstler. Prestige-Tickets wünscht viel Vergnügen.

Kakkmaddafakka. Kakkmaddafakka ist eine norwegische Indie-Pop-Band, die 2004 in Bergen gegründet wurde. Der Musikstil der Band setzt sich aus einer Mischung von Rock, Rap, Disco und Pop zusammen. Der Bandname entstammt einer Fantasiesprache und entspricht der deutschen Bedeutung des Wortes „Partylöwe“. Die erste EP der Band trug den Titel "Allready Your Favourite EP" und wurde 2007 veröffentlicht. Das erste Album der Band, "Down to Earth", erschien ebenfalls im Jahr 2007. Kakkmaddafakka fiel vor allem durch ihre skurrilen Live-Auftritte auf, die internationale Beachtung fanden. Das vierte Album KMF von Kakkmaddafakka erschien am 18. März 2016. Der Titel des Albums ist ein Akronym des Bandnamens. Mit der Veröffentlichung gab Kakkmaddafakka bekannt, zukünftig auf den „Kakkmaddachoir“ (das sind die Backgroundtänzer bei Live Auftritten, für die die Band bekannt ist) zu verzichten, da man sich nach einer Veränderung sehne und weiterentwickeln wolle. Man darf gespannt sein wie diese Entwicklung aussehen wird, denn 2017 sind Kakkmaddafakka wieder auf Tour. Sehen Sie Kakkmaddafakka live mit prestige-tickets!Kakkmaddafakka fiel vor allem durch ihre skurrilen Live-Auftritte auf, die internationale Beachtung fanden. Kakkmaddafakka ist eine norwegische Indie-Pop-Band, die 2004 in Bergen gegründet wurde. Der Musikstil der Band setzt sich aus einer Mischung von Rock, Rap, Disco und Pop zusammen. Der Bandname entstammt einer Fantasiesprache und entspricht der deutschen Bedeutung des Wortes „Partylöwe“. Die erste EP der Band trug den Titel "Already Your Favourite EP" und wurde 2007 veröffentlicht. Das erste Album der Band, "Down to Earth", erschien ebenfalls im Jahr 2007. Kakkmaddafakka fiel vor allem durch ihre skurrilen Live-Auftritte auf, die internationale Beachtung fanden. Das vierte Album KMF von Kakkmaddafakka erschien am 18. März 2016. Der Titel des Albums ist ein Akronym des Bandnamens. Mit der Veröffentlichung gab Kakkmaddafakka bekannt, zukünftig auf den „Kakkmaddachoir“ (das sind die Backgroundtänzer bei Live Auftritten, für die die Band bekannt ist) zu verzichten, da man sich nach einer Veränderung sehne und weiterentwickeln wolle. Man darf gespannt sein wie diese Entwicklung aussehen wird, denn 2017 sind Kakkmaddafakka wieder auf Tour. Sehen Sie Kakkmaddafakka live mit prestige-tickets!

Katie Melua. Ketevan „Katie“ Melua geboren am 16. September 1984 in Kutaissi, Georgische Sozialistische Sowjetrepublik, ist eine georgisch-britische Sängerin und Komponistin. Die Tochter eines Herzchirurgen wuchs in Tiflis auf, verbrachte aber einen Teil ihrer Kindheit auch in Moskau. 1993 zog Melua mit ihrer Familie nach Belfast. Melua absolvierte eine Ausbildung an der BRIT School in Croydon, die sie 2003 mit Auszeichnung abschloss. Im Februar 2004 sang Melua bei den Brit Awards ein Duett mit Jamie Cullum. Ende Februar startete Melua in Großbritannien ihre erste Welttournee, die sie im weiteren Verlauf unter anderem in die USA und nach Kanada sowie im September nach Deutschland führte. Es folgten weitere Konzerte in Skandinavien, den Niederlanden und Frankreich. Am 22. Oktober 2004 trat sie zum ersten Mal in der Royal Albert Hall in London auf, den Abschluss der Tournee 2004 bildeten drei Konzerte in New York City. Bei ihren Konzerten bemühte Melua sich um eine intime Atmosphäre ohne Showeinlagen. 2012 erschien ihr Album Secret Symphony, 2013 folgte Ketevan. Beide Alben konnten sich in den Top-Ten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Großbritannien platzieren. 2016 Kommt Katie Melua wieder auf großer Tournee auch in Deutschland vorbei.

Katy Perry. Katy Perry wurde am 25. Oktober 1984 in Santa Barbara als Katheryn Elizabeth Hudson geboren. Im Mai 2008 wurde die erste Single I Kissed a Girl aus ihrem Album One of the Boys in den USA veröffentlicht, das sie dort auf der Warped Tour vorstellte. Der Titel erreichte Platz eins in Kanada und im Juni auch die Spitze der US-amerikanischen und australischen Charts. Am 1. August wurde der Titel auch in Deutschland veröffentlicht und stieg auf Platz 2 der Media-Control-Single-Charts ein. Am 6. November 2008 moderierte Katy Perry die MTV Europe Music Awards 2008 und gewann die Auszeichnung als Bester Newcomer. Für den ECHO 2009 war sie in der Kategorie Hit des Jahres nominiert. Von Februar bis Januar 2012 ging Katy Perry mit der California Dreams Tour auf Welttournee, um ihr drittes Studioalbum Teenage Dream zu bewerben. Auf dem Plan standen weltweit 101 Termine. In 2015 wird Katy Perry erneut auf Welttournee gehen und dabei auch Station in Deutschland machen. Jetzt gleich die besten Tickets für die Katy Perry The Prismatic World Tour 2015 sichern !

KC Rebell. KC Rebell geboren am 26. Januar 1988 in Pazarcık, Türkei heißt mit bürgerlich Namen eigentlich Hüseyin Kökseçen und ist ein deutscher Rapper aus Essen im Ruhrgebiet. Er steht derzeit beim Label Banger Musik unter Vertrag. Sein letztes Album Fata Morgana erschien am 12. Juni 2015. Davon sind bis jetzt fünf Musikvideos zur gleichnamigen Single Fata Morgana (feat. Xavier Naidoo), Alles & Nichts, Augenblick (feat. Summer Cem), Kanax in Tokyo (feat. Farid Bang) und Bist du real (feat. Moé) veröffentlicht worden. 5 Studioalben hat KC Rebell bisher veröffentlich. 2015tourte er zuletzt mit Farid Bang durch die Republik zu dessen neuem Album Asphalt Massaka 3. 2017 dürfen wir uns nun auf KC Rebell alleine freuen, denn er steht auf großer Deutschlandtour nun selbst im Vordergrund. Sicher Sie sich jetzt Ihre Ticket für KC Rebel Tour 2017 – Mit Prestige-Tickets!

Tickets ab 49.30 €

Kid Ink. Kid Ink heitß mit bürgerlichem Namen eigentlich Brian Todd Collins und wurde am 1. April 1986 in Los Angeles, Kalifornien geboren. er ist ein US-amerikanischer Rapper, R&B-Sänger, Produzent und Songwriter. Sein Künstlernamen Kid Ink spielt auf seine zahlreichen Tätowierungen an. Erste Bekanntheit erlangte Kid Ink durch das Mixtape World Tour, das er unter dem Pseudonym Rockstar im Februar 2010 veröffentlichte. Als Produzent wirkte DJ ill Will mit, der ihn nach dem Erfolg des Mixtapes bei seinem Independent-Label „Tha Alumni Group“ unter Vertrag nahm. Das Letzte Album erschien am 25. Dezember 2015 mit dem Titel „Summer in the Winter“. Großer Beliebtheit erfreuten sich die Lieder Rewind, bei dem der US-amerikanische Sänger Akon mitwirkte, sowie der Song Promise, der in Zusammenarbeit mit Newcomer Fetty Wap entstand und sogleich die erste Single des Albums ist. In 2017 haben Sie die Gelegenheit Kid Ink auch live auf der Bühne zu erleben, denn er kommt auf seiner Tour auch in Deutschland vorbei. Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets, mit Prestige-Tickets.

Tickets ab 74.55 €

Kings of Leon. Die Kings of Leon sind eine amerikanische Rockband, die sich stilistisch zwischen Southern Rock und Alternative Rock bewegt. Gegründet wurde die Band 2000 in Tennessee von den Brüdern Caleb, Jared und Nathan Followill sowie deren Cousin Matthew Followill. Zuletzt spielten die Kings of Leon Am 10. September 2016 ihr einziges Deutschlandkonzert beim Lollapalooza im Treptower Park in Berlin. Dabei wurden mit „Over“ und „Waste a Moment“ zwei neue Songs vorgestellt. Und auf noch ein paar mehr neue Songs dürfen wir uns hoffentlich 2017 freuen, denn die Kings of Leon haben mehrere neue Termine für Deutschland bestätigt. Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets für die Kings of Leon und seien Sie live dabei - mit Prestige-Tickets!

Tickets ab 98.80 €

KISS. Kiss ist eine amerikanische Hard Rock/Glam Rock-Band, gegründet 1973 in New York. Mit über 100 Millionen weltweit verkauften Alben zählt die Gruppe zu den erfolgreichsten Rock-Bands der Welt. Die Band-Mitglieder fielen besonders durch ausgefallene, individuelle Kostüme auf und zeigten sich bis 1983 in der Öffentlichkeit nur geschminkt, wobei jedes Bandmitglied eine eigene, festgelegte Schminkmaske hatte (The Demon, The Starchild, The Spaceman, The Cat). Auf die Frage, warum sie geschminkt auf die Bühne gegangen seien, sagte Stanley 1994: „Eigentlich nur, weil wir das spaßig fanden. Natürlich schockierten wir die Leute mit diesen wilden Farben im Gesicht. Aber wir lachten darüber. Und bekamen genau die Aufmerksamkeit, die wir wollten.“ Kiss tourt noch immer regelmäßig auf allen Kontinenten. Von der Anfangsformation sind nur die Gründer Simmons und Stanley dabei. Zwar versuchten sie, auch Criss wieder zurückzuholen, zumindest für ein paar Auftritte, doch er sagte immer ab. 2008 war die Band anlässlich ihres 35-jährigen Bestehens auf Welttournee, der Kiss Alive/35-Tour. Diese startete am 16. März in Australien, führte weiter nach Europa und erstmals auch nach Russland und Lettland. In Deutschland gab die Gruppe acht Konzerte. Am 3. Juni 2010 eröffnete Kiss als erster Headliner das Festival Rock am Ring. Die Gründungsmitglieder von Kiss wurden am 10. April 2014 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Tickets ab 99.70 €

KoЯn. KoЯn ist eine 1993 gegründete Metalband. Sie hat ihre Wurzeln in Bakersfield, Kalifornien (USA) und gilt als Mitbegründer des sogenannten Nu Metal. Zur Entstehung dieses Bandnamens existieren diverse, teils haarsträubende Gerüchte. Im Homevideo Who Then Now? erklärte Davis unspektakulär, dass ihm der Bandname aus heiterem Himmel einfiel. Dazu entschied er sich, den Titel in kindlicher Schrift zu verfassen, und verdrehte hierbei das fälschlicherweise groß geschriebene „R“ zu einem „Я“. Zudem schrieb er das Wort Corn mit K statt mit C – Der Schriftzug KoЯn war geboren. Am 22. Juli 2016 veröffentlichte die Band mit Rotting In Vain ein neues Lied mitsamt Musikvideo und kündigte mit The Serenity of Suffering ein neues Album für den 21. Oktober 2016 an. Passend dazu wurde nun auch eine Tour bekannt gegeben bei der Korn auch in Deutschland vorbei kommt. Mit Konzerten in Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg, Berlin und München bieten KoЯn dem Deutschen Publikum einige Möglichkeiten Sie live zu erleben. Sichern sie sich jetzt die besten Plätze mit Prestige-Tickets!

Tickets ab 79.80 €

Kygo. Kygo geboren am11. September 1991 in Bergen, Norwegen heißt mit bürgerlicher Name Kyrre Gørvell-Dahll und ist ein DJ und Musikproduzent, der für seinen Tropical-House-Stil bekannt ist. Kygo begann mit sechs Jahren mit dem Klavierspielen und nahm zehn Jahre Unterricht auf dem Instrument. Mit 19 Jahren begann er dann, eigene elektronische Musik zu produzieren. Er bekam erstmals 2013 größere Aufmerksamkeit durch seine unautorisierten Mixe (Bootlegs), die er auf seiner SoundCloud-Seite veröffentlichte, darunter Songs von Rihanna, Passenger und Ellie Goulding. Das Jahr über tourte Kygo unter anderem auch durch die USA und trat bei zahlreichen Festivals auf. Bei TomorrowWorld wurde er als Ersatz für Avicii gebucht, der aufgrund von gesundheitlichen Problemen nicht auftreten konnte. Die Massen begeisterte Kygo mit „Firestone“ und „Stole the Show“ , seit diesen Hit´s kennt ihn fast jeder. Nun kann man ihn 2016 auch in Deutschland auf 4 Konzerten live erleben.

Kylie Minogue. Kylie Ann Minogue wurde am 28. Mai 1968 in Melbourne geboren und ist eine australische Sängerin und Schauspielerin. Ausgezeichnet wurde sie unter anderem mit einem Grammy. Seit dem Beginn ihrer Karriere 1986 avancierte sie vom singenden Soap-Star zu einer internationalen Pop-Ikone. Mit Hits wie I Should Be So Lucky, The Loco-Motion und Can’t Get You Out of My Head schaffte sie weltweit den Sprung auf die vordersten Plätze der Hitparaden. In Großbritannien ist sie mit 34 Top-10-Singles die zweiterfolgreichste Sängerin in der Geschichte der Charts nach Madonna. Weltweit verkauften sich bislang 70 Millionen ihrer Tonträger. Nach dem Wechsel zum Plattenlabel Parlophone/EMI wurden Kylie Minogues Veröffentlichungen mit eingängigeren Popsongs wieder auf den kommerziellen Musikmarkt hin ausgerichtet. War das Album Light Years (2000) dabei noch stark vom Stil der 1970er Jahre Diskomusik geprägt, enthielt Minogues großes Comeback-Album Fever (2001) eher Reminiszenzen an die elektronische Tanzmusik der 1980er Jahre und darüber hinaus Electronica-Elemente. Mit dem auf den US-amerikanischen Markt ausgerichtete Album Body Language (2003) experimentierte Minogue auch mit zeitgenössischem R&B. Auch wenn das Gros der Minogue-Songs dem Dance-Pop zuzuordnen ist, ist ein Stilmix für die Veröffentlichungen Minogues von 2000 bis 2008 bezeichnend. Dies wird insbesondere auf Minogues zehntem Album X (2007) deutlich, das musikalisch einen eher uneinheitlichen Charakter trägt. 2014 wird Kylie Minogue nach langer Zeit endlich wieder auf große Tour durch Deutschland gehen. Jetzt gleich die besten Tickets für die Kiss Me Once Tour 2014 von Kylie Minogue sichern !